05. November 2009 | VorteX - HQ (Deutschland)

Nach Sebring ist vor Sebring! Und alles wird französisch.

Es war eine zeitlang ruhig im Umfeld des Vortex-Motorsports Team. Die Akkus wurden aufgeladen, man setzte sich kurzfristig neue Ziele und Schwerpunkte. Nicht zu vergessen die Integration zweier neuer, aber altbekannter Fahrer in Person von Julien Dauber und Patrick Pleiß. Jetzt aber, wird wieder voll angegriffen denn es heißt: "Salut et bienvenue à Sebring!". Der eine oder andere Hobby Geograph wird den Blick nach Osten richten, um sich zu vergewissern, ob es wirklich der Atlantik ist, der ihn von der Heimat trennt. Ist er doch davon ausgegangen, dass man im Sonnenparadies Florida Englisch zu sprechen pflegt. Endurance-rFactor.fr heißt der Gastgeber, und der kommt, wie es die Domain vermuten lässt aus Frankreich. Im Kalendar steht das Datum 12. Dezember 2009 mit dem Eintrag "12h de Sebring"! Für uns also nichts neues, oder? 12 Stunden in Sebring zu fahren kennen wir noch aus dem September, als wir bei den Berlet 12h von Sebring als Sieger der GT-Klasse die Ziellinie überquerten. Aber, das französische Orga-Team geht hier bahnbrechende Wege für die Endurance Sim-Racing-Szene. So wird das Rennen in der Session Training 1 gefahren, damit ein selbst entwickeltes Plugin zum Einsatz kommen kann, welches es nach einem Disconnect oder Bildschirmfreeze erlaubt das Rennen wieder aufzunehmen!!! Zum Einsatz kommt bei diesem Event die Endurance Series Mod V1.2, und die wichtigste Nachricht für alle Vortex-Fans auf dem Globus: Wir sind auch dabei! Dieses Mal planen wir mit 2 Autos in der LM-P1 Klasse an den Start zu gehen. Nach jetzigem Stand der Dinge werden wir zwei Epsilon Euskadi EE1 einsetzen. Im ersten Auto teilen sich das Lenkrad Frank Geyer, Thomas Batzke und Kurt Kaiser. Im zweiten Auto sitzen die Sebring GT-Sieger Julien Dauber, Michael Blum und die Neuerwerbung Patrick Pleiß. Nächste Woche steht auch schon das erste Testrennen an. Aus nicht näher bestätigten Quellen heißt es, dass Frank Beuchel und Rene Lenz ebenfalls schon auf dem Trainingsserver gesichtet worden sind. Von daher dürfen alle Freunde des Simracings sich auf eine tolle Veranstaltung freuen. Wir auf jeden Fall, freuen uns bereits auf das erste Testrennen. (MB)
 

18. Oktober 2009 | Road America - Wisconsin (USA)

Enttäuschte Gesichter beim Team Vortex!

Beim fünften Lauf zur Timechallenge Pro von Race-On.de erzielte das Duo Michael Blum und Kurt Kaiser einen zunächst gut klingenden 4. Platz. Jedoch vergaben die Fahrer eine weit aus bessere Platzierung aufgrund einiger Fahrfehler. Nicht besser lief es für das Duo Frank Geyer und Thomas Batzke, die am Ende auf Platz 8 landeten. Bereits in der Anfangsphase waren deutliche Kaltverformungen am Dome S101J zu verzeichnen. Schuld daran, waren kurzfristige Setupänderungen, welche alle Teammitglieder nicht zu 100 Prozent umsetzen konnten. "Hätte, wäre, wenn" gibt es ja bekanntlich nicht. Wenn dann noch ein kapitaler Fahrfehler wie bei Michael Blum dazu kommt, welcher bei einem Einschlag in die Mauer den Heckflügel verlor, braucht man sich nicht wundern, wenn aus den realen Podestchancen, wenn nicht sogar Siegchancen, nichts wird. Immerhin kamen beide Autos nach vier gefahrenen Stunden ins Ziel. Kurioses am Rande: Beide Race-On P1 Fahrzeuge der Teams R2D2 und RaceStar schieden vorzeitig aus so, dass das Team Gentlemenraceclub II vor dem Team Sackschwitze und Chaoz4fun siegte. Wohlgemerkt, sind dies alles Race-On P2 Teams. Zumindest die schnellste Rennrunde konnte sich Michael Blum kurz vor Ende sichern. Am 15.11.2009 geht es weiter in Laguna Seca. Dann hoffentlich mit einer besseren Vorstellung der beiden Vortex Autos. (MB)
 

16. Oktober 2009 | Silverstone - Northamptonshire (England)

Weinende und lachende Gesichter in Silverstone!

Heute stand der erste Lauf zur Virtual Endurance Series an. Das Team Vortex-Motorsports war gleich mit sechs Fahrern in drei Teams und in zwei Klassen unterwegs. Die internen Tests zeigten, dass man sehr konkurrenzfähig sein würde. Dies zeigte sich sodann im Qualifying. Platz eins, zwei und vier in der VES-P1 Klasse gingen an Michael Blum, Patrick Pleiß und Julien Dauber. In der VES-P2 Klasse landete das Duo Thomas Batzke und Frank Geyer auf den Plätzen 2 und 3 hinter dem favorisierten Christoph Bartels von Dach Racing. Die ersten Runden des Rennens verliefen zunächst auch vielversprechend. Dann jedoch produzierte Michael zwei Dreher in zwei Runden. Patrick und Julien, der zwischenzeitlich auf P3 vorrücken konnte, zogen vorbei. In der VES-P2 Klasse zeichnete sich nach dem frühen Ausfall von Christoph Bartels ein Zweikampf zwischen Michael Bock und Thomas Batzke ab. Beide Fahrer fuhren eine 1-Stop Strategie. Kurt Kaiser konnte sich ebenfalls durch seine geduldige Fahrweise auszeichnen und machte Positionen gut. Dann wurde es hektisch bei Vortex. Frank Geyer fuhr an die Box, für den regulären Boxenstop. Kurz nach dem Service blieb er jedoch mit Motorschaden liegen, weil er vergaß den Motor abzustellen. Nur eine Runde später verschaltete sich Michael während einer Überrundung. Das Resultat: Motor überdreht. Ebenfalls Motorschaden. Zu guter Letzt reihte sich auch noch Patrick Pleiß in die Reihe unrühmlicher Vorfälle ein. Nach einem Unfall beim Überrunden war sein Auto derart beschädigt, dass die Pitcrew das Auto nicht mehr vollständig reparieren konnte und er dadurch nicht mehr in der Lage war seine ursprüngliche Pace zu gehen. Am Ende reichte es für Julien Dauber zu einem zweiten Platz, wie auch für Thomas Batzke. Kurt Kaiser und Patrick Pleiß belegten die Ränge vier und fünf in ihrer Klasse. Das Ergebnis geht in Ordnung, und wir möchten an dieser Stelle allen Ankommern und Podestbesuchern dieses ersten Laufes gratulieren. Die Ausfälle trüben ein klein wenig das Gesamtbild, aber letztendlich war es doch ein zumindest lehrreicher Auftakt.

Wir freuen uns auf das nächste Rennen in der Eifel, auf dem Nürburgring. (MB)

Video Highlights

Klassenwertung 1. Lauf zur VES

  • VES-P1
  • 1. Georg Ortner - m.Technology I
  • 2. Julien Dauber - Vortex-Motorsports III
  • 3. Patrick Muller - T²-Motorsport
  • 4. Kurt Kaiser - Vortex-Motorsports I
  • 5. Patrick Pleiß - Vortex-Motorsports III
  • DNF Michael Blum - Vortex-Motorsports I

  • VES-P2
  • 1. Michael Bock - Mibo Racing
  • 2. Thomas Batzke - Vortex - Motorsports II
  • 3. Simon Deselears - RoyalAces-Racing Team
  • DNF Frank Geyer - Vortex-Motorsports II

  • VES-GT1
  • 1. Joerg Paschke - WeHa Racing
  • 2. Marcel Wiederhold - WeHa Racing
  • 3. Lennart Kaiser - Pedal to the Metal

  • VES-GT2
  • 1. Petter Kaasa - Torrent Motorsports
  • 2. Mike Voigt - m.Technology II
  • 3. Florian Sixl - SK Racing
 

15. Oktober 2009 | Road America - Wisconsin (USA)

Am heutigen Abend stand das Qualifying zum 5. Lauf der Timechallenge Pro in Road America (TC Pro) an. Michael Blum und Thomas Batzke waren für das Team Vortex-Motorsports am Start. Gegen die acht Konkurrenten galt es sich für das Rennen am kommenden Sonntag ab 18.00 Uhr, eine gute Startposition zu erfahren. Thomas Batzke landete am Ende auf dem sechsten und Michael Blum auf dem dritten Gesamtrang. Die Pole Position sicherte sich das R2D2 Racing vor dem Team RaceStar, die beide in der P1-Klasse antreten. In der P2-Klasse, in der unsere beiden Dome S101J an den Start gehen, liegen die beiden Vortex Autos aussichtsreich auf den Positionen 1 und 4. (MB)
 

14. Oktober 2009 | VorteX - HQ (Deutschland)

Das Fahrerkarussell in der Simracing-Szene dreht sich munter weiter und das Team Vortex-Motorsports S.R.A. kann heute eine weitere populäre Neuverpflichtung präsentieren. Patrick Pleiß fährt ab sofort für das Team. Erste Bekanntschaften mit dem Team hat Patrick bei den 12h von Silverstone gemacht, als er zusammen mit Christian Simunic von der Europaliga, einen hervorragenden 4. Platz erzielte. Des weiteren ist Patrick sehr erfolgreich in der Team Championship von gtr-evolution.net unterwegs. Seine fahrerischen Qualitäten werden dem Team auf jeden Fall weiterhelfen. Aber genauso wie die Verpflichtung von Julien am Anfang des Monats, ist Patrick auch charakterlich eine Bereicherung. Nach Absprache mit der Ligaleitung von psx-racing.de kann Patrick am kommenden Freitag schon in der Virtual Endurance Series antreten. Zusammen mit Julien Dauber bildet er das Team Vortex-Motorsports III, welches in der VES-P1 Klasse antreten wird. (MB)
 
Weitere Beiträge...

<< Start < Zurück 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 Weiter > Ende >>

Seite 40 von 43

Wer ist Online
Wir haben 4 Gäste online
Website Statistik
mod_vvisit_counterHeute:156
mod_vvisit_counterGestern:308
mod_vvisit_counterDiese Woche:1145
mod_vvisit_counterLetzte Woche:2324
mod_vvisit_counterDiesen Monat:6058
mod_vvisit_counterLetzten Monat:8688
mod_vvisit_counterGesamt:480408

Datum: 19.04.2018 14:15
Team Support
Unterstützen Sie uns
bei der Bewältigung
unserer Betriebskosten.

Vielen Dank!

Facebook Likebox