06. März 2016 | Donington/Großbritannien

SRC-GT Masters 2015/2016

... die Rechnung , bitte!

Abgerechnet wird zum Schluss, und diesen Schluss erlebte gestern die SRC-GTMasters 15/16 mit ihrem 10.Saisonlauf in Donington.

Man könnte manchmal aber auch schreiben : ...the Master of Desaster...
Das Rennen in Donington war für uns geprägt von schnellen VorteX-Fahrern, und ebenso schnellen VorteX-Fahrer abflügen. Und Regen... damit ging es schon los, denn ein guter Startplatz hilft nicht viel, wenn man zum Start mit Slicks aus der Box fährt und direkt nach der Boxenlinie fängt es bei blauem Himmel an zu schütten. Da hat wohl um die Ecke eine Wolke gelauert. Weiter ging es mit etlichen Drehern, teils selbst verschuldet, teils Pech gehabt. Karsten, auf P1 gedreht, Thomas, auf P2 Kollision, Ralf nach P4 technischer Defekt, Jonathan nach P1 ebenso. Dennis, Karsten und Stefan abflug, usw.... Es könnte alles so einfach sein, ist es aber nicht...
Es war alles drin im letzten Lauf der Saison, herausgekommen sind ein Sieg und zwei Podestplätze. Aber diese erste Saison hat Geschmack gemacht auf mehr.

Neunzehn eingeschriebene Teams waren in dieser Serie am Start und bei Abschluss der Serie steht das VorteX-Motorsports Team auf den Plätzen 2,4,6,10 und 12 ! Auch in der, mit 36 Fahrermeldungen üppig besetzten Fahrerwertungstabelle, ist VorteX von vorne bis hinten mit dabei. Seit dem Einstieg in diese schon laufende Serie (zwei Läufe waren absolviert), war Jonathan Ercin derjenige Welcher, der in einer atemberaubenden Weise an beiden Tabellen Hand anlegte und von Rennwochenende für Rennwochenende seine künstlerischen Fähigkeiten in die Gestaltung der Punktelisten einbrachte. Am Ende belegt Ercin mit seinem Team und aber auch als Einzelfahrer den jeweils zweiten Tabellenplatz. Die Chancen gestern standen gut für ihn, um in der Fahrerwertung sogar den ersten Platz zu belegen. Diese Chance wurde aber leider durch einen technischen Defekt zunichte gemacht. Oder auch zum Glück, denn jetzt können wir gar nicht mehr anders als in der nächsten Saison wieder anzutreten, denn es gibt da noch was richtig zu stellen.
Aber davon abgesehen, VorteX-Motorsports hat sich in dieser Serie tapfer und wacker geschlagen. Viele, viele Trainingsrunden wurden vom gesamten Team gefahren und fast immer waren die eingeschriebenen VorteX-Fahrer bei den jeweiligen Rennen am Start. Und fast immer sprangen Podestplatzierungen dabei heraus.

Die SRC-GTM war die erste komplette Serie die VorteX auf der Simulation r-Factor2 mitgegangen ist. So war der Einstieg in diese Serie von Teamchef Thomas Batzke als Test gedacht, mit der Möglichkeit für das Team, Erfahrung mit dieser Simulation zu sammeln. Ein voller Erfolg!

Einen vollen Erfolg kann wohl auch die SRC-Orga verzeichnen, die diese Serie ausgerichtet und professionell betreut hat. Ein jeweiliger Trainingsserver war 24/7 erreichbar, reibungslose Update-Abwicklung, kurze und knappe Briefings, angekündigte Zeitpläne die auch wie angekündigt eingehalten wurden, eine wöchentlich tagende, faire Rennkommission über spannende faire Rennen im Kreise von Leuten „die wissen wie es geht „ bis hin zu einwandfrei moderierten und spannenden Live-Streams der jeweiligen Rennen. An dieser Stelle sagt das gesamte VorteX-Motorsports Team noch einmal DANKE an die Adresse aller Beteiligten !!!

Auch in nächster Zukunft bestimmen die drei großen Buchstaben „ SRC“ das Renngeschehen von VorteX-Motorsports, denn es folgt direkt die SRC-LMS ! Eine kleine, aber feine Langstreckenmeisterschaft im GT-Bereich, bestehend aus nur 3 Läufen. Auch hier erfolgte von Teamchef T.Batzke eine Einschreibung in das Starterfeld, dass am 28.März ein Serien-Testrennen absolviert, bevor es am 2.April ernst wird, mit dem ersten 3h Lauf zur SRC-LMS 16 auf dem „Mountain Peak Speedway“ !

euer VorteX-Motorsports Team (SB+TB)
 

28. Februar 2016 | Algarve/Portugal

SRC-GT Masters 2015/2016

... und täglich grüsst das Murmeltier !

Aus Sepang/Malaysia zurück auf dem europäischen Kontinent angekommen, zog es den SRC-Rennzirkus nach Portugal auf den Kurs „Autodromos International do Algarve„ !
Da im Rennkalender eine drei wöchige Pause zu verzeichnen war, konnte sich diesmal etwas mehr Zeit genommen werden, um die Autos auf den portugiesischen Rennkurs abzustimmen. Diese Zeit nutzte Jonathan Ercin (..wer auch sonst..) am besten und bestätigte seine Abstimmungsarbeit in der Qualifikation mit Bestzeit und einmal mehr mit der Poleposition. Ebenfalls mit einer ordentlichen Leistung konnte Ercins Teampartner Stefan Bäumer das Treppchen nach Abschluss der Quali betreten. Mit der drittschnellsten Zeit wurden auch hier die gezeigten Trainingsrunden deutlich hervorgehoben.

Überhaupt zeigte das gesammte VorteX-Team an diesem Wochenende wieder das mögliche Potential und so war in jeder Startreihe mindestens ein VorteX-Fahrer vertreten. Mit einer spannenden Startphase ging es ins Sprintrennen. An der Spitze setzte sich Jonathan Ercin gleich von seinen Verfolgern etwas ab und Stefan Bäumer konnte nach 3 Runden den zweiten Platz übernehmen und nach absolvierten 20 Minuten gingen die ersten beiden Plätze an VorteX-Motorsports 2 ... eine wichtige Punkteausbeute für die Teamwertungstabelle. Vier , Fünf , Acht , Neun und Fünfzehn waren die folgenden Platzierungen von VorteX-Motorsports.
Dann ging es mit umgekehrter Startreihenfolge für die ersten Zehn Plätze an den Start zu Rennen zwei. Hier kam dann das besagte Murmeltier aus seinem Bau und griff beherzt in das VorteX-Renngeschehen ein. So kam es zu einem ersten kleinen Unfall in Kurve eins, gefolgt von einem etwas grösserem Unfall in kurve drei und, last but not least, abschliessend ein Unfall in Kurve vier. Alle unter Beteiligung von VorteX-Teamfahrzeugen. So wurde das Rennen erheblich durcheinander gewirbelt ... , als das Murmeltier dann aber wieder in seinem Bau verschwand, zeigte sich am Rennende das Podium nicht nur sehr versöhnlich, sondern auch komplett besetzt vom VorteX-Motorsports Team. Auch auf den Plätzen sechs bis acht, elf und sechzehn waren die Farben vom MotorsportsTeam vertreten.
Nun geht es zum Serienabschluss auf die britische Insel, auf den Rennkurs in Donington.

VorteX-Motorsports tritt diese letzte Reise im Rahmen der SRC-GTM 15/16 mit einer soliden Positionierung in der Team-Meisterschaftstabelle an. Auf den Rängen 2,5,6,9 und 13 ist dort der Name VorteX-Motorsports verzeichnet. Die spezielle Würze aber, die wird erst am Ende durch den Koch in die Suppe gegeben und so kann der entsprechende Deckel in der Fahrer-Meisterschaftstabelle von 3 verschiedenen Fahrern auf den Topf gesetzt werden. Durch seine, über die Saison gezeigte Topleistung, ist Jonathan Ercin einer dieser drei Köche !
Wir hoffen natürlich, für das Team und besonders für Jonathan, das uns diese Suppe nicht versalzen wird.
Um den Spannungsbogen nicht zu überdehnen, findet das Abschlussrennen dieser Serie schon am kommenden Sonntag, den 6.3.2016, in Donington statt. Dies wird ab 19.00 Uhr wieder im Stream bei den Kollegen von SRC zu sehen sein click here

Viel Spaß beim Zuschauen, euer VorteX-Motorsports Team (SB)
 

31. Januar 2016 | Sepang/Malaysia

SRC-GT Masters 2015/2016

da geht noch was …

Aus den Vereinigten Staaten, dort zuletzt in Texas unterwegs, zog der SRC-GTM Tross gesammelt hinüber nach Asien. Genauer gesagt nach Malaysia auf den Sepang International Circuit, um den achten Lauf zur GTM15/16 zu bestreiten.
Verlässlichkeit ist ein wichtiger Punkt im VorteX-Portfolio, darum ist das VorteX-Motorsports Team auch diesmal wieder mit allen seinen, zu dieser Serie gemeldeten Fahrern, angetreten. Zur Verlässlichkeit gehörte wohl auch, dass Jonathan Ercin die Qualifikation auf dem obersten Treppchen abschloss, gefolgt von zwei routiniert eingefahrenen Rennsiegen im Sprint - als auch im Hauptrennen.

Wie im letzten Rennen auch schon zu merken war, hat sich die Gangart auf der Rennstrecke etwas verschärft, und trotzdem konnte VorteX sich auch an diesem Wochenende wiedereinmal Punkte in der Tabelle gutschreiben und somit rücken die gegnerischen Teams langsam aber sicher in Reichweite. In der Gesamtübersicht steht VorteX 3 mit momentan nur 17 Punkten Abstand nach vorne auf Platz 3 der Tabelle und die Tabellenplätze fünf, acht, zehn und dreizehn runden die Tabellensituation für VorteX ab. Die jeweiligen Abstände zwischen den Punkterängen sind relativ gering, sodass sich an den Platzierungen in den letzten beiden verbleibenden Rennen noch so einiges verschieben kann. Doch wo Licht ist ist meist auch Schatten, leider in Form von zwei Unfällen inklusive Ausfall. Allein daran kann man sehen, das unser Maximum an möglichen Punkten noch lange nicht erreicht ist. Aber wir arbeiten daran...

Es bleibt also spannend und mit dieser Spannung und einer etwas längeren Pause geht es am 28. Februar nach Portugal. Dort, in der nähe von Lissabon geht es auf dem „ Autodromos International do Algarve „ wieder um wichtige Punkte für das VorteX-Motorsports Team und um die Möglichkeit die Wertungstabelle noch etwas umzustrukturieren.

euer VorteX-Motorsports Team (SB, TB)
 

30.Januar 2016 | VorteX - HQ (Deutschland)

VorteX-Motorsports goes SRC-LMS

Eine neue Herausforderung steht VorteX-Motorsports ins Haus.
Die SRC-Administrative hat eine kleine, aber feine Langstreckenmeisterschaft ausgeschrieben, bestehend aus zwei 3h-Rennen und einem 6h Rennen. Start dieser sicherlich spannenden Serie wird am 2.April 2016 auf dem Mountain Peak Speedway sein. Am 23.April folgt dann schon das nächste 3h Rennen auf Road America und zum Showdown lädt die SRC am 21.Mai 2016 in die Eifel ein, zu 6h „grüne Hölle“ ! Gefahren wird die aktuelle SRC-GT 3 Mod, mit Fahrzeugen wie Porsche 911, Corvette C7, Mercedes SLS usw.
Durch die positiven Erfahrungen, die VorteX von der Aufnahme bei SRC bis hin zu den jeweiligen Rennevents zusammen mit den Kollegen dort machen konnte, stellte sich die Frage einer NICHT-Teilnahme an dieser kleinen LMS nicht, und so schrieb Teamchef Thomas Batzke direkt vier VorteX-Boliden in die Meldeliste zur Serie ein. Mit der Hoffnung auf ein volles Starterfeld der Serie blickt VorteX-Motorsports gespannt auf den Saisonstart.

Anmelden könnt ihr Euch hier: click here

Alle Rennen werden live übertragen auf click here

Viel Spaß beim Zuschauen, euer VorteX-Motorsports Team (SB)
 

17. Januar 2016 | Austin/Texas

SRC-GT Masters 2015/2016

Fifty fifty …

Zum nächsten Showdown unserer USA Tour luden die Rennverantwortlichen der SRC diesmal ein nach Austin/Texas auf den Circuit of the Americas.
Auf diesem sehr kurvigen Kurs mit schnellen Kurvenpassagen, einigen Spitzkehren und einer Start/Zielgeraden die in einem nicht einsehbaren Linksknick mündet, fand der siebte Lauf der Meisterschaft statt. Wieder standen 14 Tage zum testen und zum werkeln an den jeweiligen SetUp`s zur Verfügung. Und wieder einmal war das Hauptaugenmerk auf die Performance der Reifen gerichtet, welche auf diesem Kurs Höchstarbeit verrichten mussten. Gerade den schnellen Kurvenpassagen musste Tribut gezollt werden in Form von extremen Reifenabrieb und damit verbundenem Zeitverlust.

VorteX-Motorsports ist mit neun von zehn Fahrern in Austin angetreten. Im ersten Rennen konnten immerhin acht Vortex-Piloten das Rennen zu Ende bringen, im Hauptrennen des Abends allerdings standen vier der neun VorteX-Boliden vorzeitig in der Box.

Konnte Jonathan Ercin (Vortex2) noch das Sprintrennen gewinnen, so mußte er im Hauptrennen das Auto frühzeitig abstellen. Ebenso erging es Teampartner Stefan Baeumer. Im Sprintrennen durch viele kleine Vorfälle gerade noch auf Platz 16 gerettet, dann im Hauptrennen vorzeitig Schluß durch einen kuriosen, selbstverschuldeten Unfall. Dennis Kieseling (Vortex4) hat in beiden Rennen die Ziellinie nicht erreichen können. Besser lief es für seinen Teamkollegen Marvin Philippin, im Sprintrennen noch Platz 15, ließ er seine Corvette dann aber richtig fliegen und das bedeutete nach einem souverän gefahrenen Hauptrennen den zweiten Platz. Ebenso souverän bewegte Karsten Riemichen (Vortex1) seinen Boliden in beiden Rennen. Mit P8 im Sprint- und P7 im Hauptrennen erreichte Riemichen beide Male die TopTen. Vortex1 Teamkollege Thomas Batzke konnte mit seinem 17. Platz im Sprintrennnen und seinen eingefahrenen 8.Platz im Hauptrennen noch ein paar wichtige Punkte über die Linie retten. Ralf Deininger (Vortex3) musste an diesem Abend ohne Teamkollegen an den Start. Ralf belegte im ersten Rennen Platz 16, sah allerdings im Hauptrennen nicht die Ziellinie. Wiederum kann die Besetzung des Teams Jupp-Motorsport (powered by VorteX) mit den Teamergebnissen des Abends ganz zufrieden sein. Mit einem 4. und 11.Platz im Sprint- und jeweils einem 3. und 9.Platz im Hauptrennen stabilisierten Rene Köller und Karsten Hoffmann ihre Position in der Gesamtwertung.

Am 31 Januar hat VorteX-Motorsports erneut die Chance, einen Stempel in die Wertungstabellen der Serie zu drücken. Dann ertönt die Startsirene auf dem Sepang International Circuit in Malaysia !

euer VorteX-Motorsports Team (SB, TB)
 
Weitere Beiträge...

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 44

Wer ist Online
Wir haben 17 Gäste online
Website Statistik
mod_vvisit_counterHeute:27
mod_vvisit_counterGestern:287
mod_vvisit_counterDiese Woche:635
mod_vvisit_counterLetzte Woche:2336
mod_vvisit_counterDiesen Monat:6129
mod_vvisit_counterLetzten Monat:11164
mod_vvisit_counterGesamt:558500

Datum: 19.12.2018 02:24
Team Support
Unterstützen Sie uns
bei der Bewältigung
unserer Betriebskosten.

Vielen Dank!

Facebook Likebox