25. August 2018 | VorteX - HQ (Deutschland)

… nach der Saison ist vor der Saison …

Also erstmal ist gerade „nach der Saison“ ,denn am vergangenen Sonntagabend fand die diesjährige SRC GTM 2018 mit dem letzten Lauf auf der Strecke von Dubai ihr Ende. Nach einer Saison mit fulminanten Rennen die, wie in dieser Serie üblich, an Action nichts vermissen ließen. In denen bei den Teilnehmern Leid und Freud oft nahe beieinander lagen, bei den einen mehr Freud und bei anderen mehr Leid.

Ein Satz mit X, das war wohl nix. So könnte, oder sollte man die Saison von VorteX-Motorsports in einem Satz zusammenfassen. Dem Meisterteam vom Vorjahr gelang in dieser Saison einfach mal gar nichts. Lediglich Dennis Fuhrheim konnte Rennen gewinnen, und ab und an gab es mal einen Podestplatz eines VorteX Fahrers. Aber an die Teammeisterschaft war nicht zu denken. Jetzt heisst es abhaken die Sache, Ärmel hochkrempeln und das Augenmerk auf die neue Saison.
Alle Teams sind nach dieser Weltreise mit ihren elf Stationen wieder gesund und munter in ihren Homebases eingetroffen und in allen Garagen herrscht zu Erholungszwecken Stille und Dunkelheit ... in allen Garagen ? Nein !

Während bei VorteX-Motorsports eher so das Thema Frustsaufen angesagt ist, sind in den Garagen der unbeugsamen Piloten von MRS-Simracing II, WuD Multigaming e.v. AMG und WuD Multigaming McLaren noch alle Lampen an und die Gläser gut gefüllt, denn bei MRS wird neben dem ersten Platz in der Teamwertung auch noch der erste Platz der Fahrerwertung gebührend gefeiert, was bedeutet, dass die SRC GTM 2018 einen neuen Meister hat - NICK WESTPHAL - !
Herzlichen Glückwunsch zu den beiden obersten Podestplätzen!!! Auch bei den beiden WuD Rennställen dreht sich nicht nur der Stromzähler, sondern auch alles um die Plätze zwei und drei in der Teamwertung und den durch Stefan Mager errungenen dritten Platz in der Fahrerwertung ! Glückwunsch auch zu dem hier erreichten !!!

Ein weiterer, richtig fetter Glückwunsch geht an die SRC selbst und um das engste Team um Michael Welle, denn es war auch eine Jubiläumsmeisterschaft. Zehn Mal wurde diese Serie nun ausgefahren, mit viel Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung inklusive tollen Streams der einzelnen Rennen – vielen dank der Fahrerschaft an das „Team im Hintergrund“ !
Und damit sind wir schon „ vor der Saison „ ...allerdings wird es wohl keine SRC-GTM mehr werden sondern eine „Neue“ Saison ! Die Planungen sind schon im Gange, es wird getüftelt und sortiert um dann allen Interessierten Rennsportlern wieder eine hochklassige, spannende, anspruchsvolle Rennserie anbieten zu können !

Eine aktuelle Ankündigung hierzu erfolgt in Kürze an dieser Stelle ! Aber damit nicht genug, zur Überbrückung der Zeit zum Trainingsbeginn zur neuen Saison bietet die SRC allen Interessierten ein kleines Schmankerl an :
Am Sonntag dem 09.September 2018 lädt die Adminschaft der SRC zu einem 3 hours Endurance-Race NORDSCHLEIFE ein !

Gefahren wird in vier Klassen von LMP2 bis TCR, mit oder ohne Fahrerwechsel, mit Customskin oder ohne ... hauptsache mit viel Spass ! Die Anmeldung zu diesem Event ist im SRC-Forum eröffnet und ein Trainingsserver steht 24/7 in der rf2-Lobby online zur Verfügung unter „SRC-3h Event“

Danach geht es dann los mit der Vorbereitung auf die neue Saison, die dann hoffentlich wieder mit VorteX Beteiligung auf dem Podium endet.
euer VorteX-Motorsports Team (S.B.)
 

10. Juni 2018 | Zolder - Belgien

...iss` voll da, in Zolder ...

Fünfundzwanzig Serienteilnehmer fanden sich ein, um zum 7.Lauf der SRC-GTM 2018 anzutreten. Austragungsort war Zolder im beschaulichen Belgien. Ahpprophoh Belgien, eine typisch belgische Spezialität sind ja belgische Waffeln :

1: Also Butter im Topf erwärmen und zur Seite stellen. Milch erwärmen und darin Hefe auflösen.
2: Mehl, Eier, Zucker und Vannillezucker in einer Schüssel verrühren... aehh ja.

Also der Circuit von Zolder gehört dem Motorsportclub Zolder. Gebaut wurde der Kurs in Belgien von einem Holländer. Weisse doch beschaidtt ... und man ist hier bis 1984 sogar Formel 1 gefahren - kann man machen, muss man aber nicht. Wir fahren hier GT3 und das ist auch gut so.

Am Sonntagabend, Punkt 20 Uhr, standen alle 25 an diesem Rennen teilnehmenden Boliden unterhalb der Startampel und warteten auf das grüne Licht. Durch die gezeigten Leistungen im vorab absolvierten Qualifikationslauf waren die erste und zweite Startreihe verdient in der Hand der Rennställe von "MRS" und "Allstar". Die Ampel springt auf grün, das Feld setzt sich in Bewegung und zwar vorne und hinten. Vorne gings nach vorne aber hinten fragte man sich ganz schnell : wo ist hier oben und wo unten ? Und alle die sich diese Frage stellten, waren plötzlich ganz hinten !
Durch ein ...manöver manövrierten sich diverse Fahrzeuge ineinander, oder in Leitplanken oder Mauern, eben in alles, was der Holländer dem Belgier dort hingebaut hatte. Daraus lösten sich diverse gefahrenen Trainingsrunden in nixx auf. Dies alles fand noch vor der ersten Kurve statt und es waren sechzig Rennrunden zu absolvieren...
Nun galt es für die Betroffenen erstmal, lange Reparaturstopps abzuarbeiten und Motivation aufzubauen, um dann wieder auf Zeitenjagd zu gehen. Bei einigen hat das auch geklappt , bei anderen kochte langsam das "Waffeleisen" hoch. An der Spitze des Feldes lieferten sich die Polesetter Oliver Ernst (MRS) und Jan Wenninger spannende Rennrunden, gefolgt von Gerhard Lindauer (MRS), die alle drei nach sechzig Runden eben genau in dieser Reihenfolge auch das Podium besetzten. Herzlichen Glückwunsch zu diesen Platzierungen und der jeweiligen Punkteausbeute. Alles was so dazwischen passierte, wurde wiedermal wunderbar in Szene gesetzt, kommentiert und verdingst, von Roland Niemann der allen Interessierten auch die Möglichkeit gibt, das Zolderrennen nochmal "Live on Tape" auf Youtube ( click here ) nach zu schauen ...

3. Während der Teig geht, Waffeleisen vorbereiten.
4. Verteile den Teig gleichmässig in der Form, am besten mit einer Suppenkelle !

Ahpprophoh Suppenkelle - die kommt wohl demnächst wieder zum Einsatz, diesmal hoffentlich zu ihrem eigentlichen Zweck, denn am 24.Juni geht die SRC-GTM2018 nach China - ins Land der Suppenküchen - ins dortige Macau und das nicht nur zum Suppe auslöffeln...

Auch für den achten Lauf wünscht die SRC allen Beteiligten und Interessierten viel Spass !
euer VorteX-Motorsports Team (S.B.)
 

29. April 2018 | Sachsenring - Deutschland

… „der 90.Geburtstag“, ein Muss an Silvester…

…fast jedenfalls. Kein Silvester, aber ein 90.er Geburtstag war Anlass genug, ein paar Geburtstagsglückwünsche persönlich zu überreichen. Dreiundzwanzig Fahrer der SRC-GTM 2018 machten sich auf, um an den Feierlichkeiten zum neunzigjährigem bestehen des Sachsenrings teilzunehmen. Als Geschenk war die dortige Austragung des fünften Laufs der aktuellen SRC-GT Masters 2018 im Gepäck.
So machten sich alle angereisten Teams bei schönstem Feiertagswetter bereit in die anstehende Qualifikationssession zu starten. Nach 15 Minuten stand die Sitzordnung für die Geburtstagstafel fest, jeder hatte sein Namensschild „erfahren“ und die Namen der drei schnellsten die vor Kopf sitzen durften waren Andreas Schmich, Matthias Weber und Nick Westphal.

Nun wurde die Torte aufgetischt in Form von einem 90min Rennen. Diese Torte hat wohl so lecker ausgesehen, dass sich Unruhe breit machte, ob jeder ein Stück abbekommen würde und so ging mit dem Anschnitt, also dem erlöschen der Startampel ein heftiges Gerangel und Gedränge los auf ein möglichst großes Stück vom Kuchen. Leider gab es zu diesem Zeitpunkt für einige nur Krümel, andere hatten sich versucht gleich zwei Stücke zu sichern … aaaber, auf welchem Geburtstag gibt es nur einen Kuchen ?! Genau, es wurde nachgelegt, und so kamen (fast) alle zu ihrer Portion.
Zwischendurch gab es immer mal wieder kleine, mit der Kuchengabel ausgetragene Gefechte oder auch mal heftige Reaktionen mit der Sprühsahne, aber nach 66 absolvierten Runden waren die Tortenplatten geleert und das Siegerpodest war gefüllt : Platz 1 ging an Nick Westphal von MRS1, Platz 2 ging an Matthias Weber WuD und Platz 3 an Thomas Batzke von VorteX.
Endlich, muss man fast sagen, mal wieder ein Podium für VorteX, denn bislang waren wir nicht grad verwöhnt mit guten Platzierungen, mal abgesehen vom Sieg in Zuhai. Aber leider wurde das Rennen ja nicht gewertet. Auch in Silverstone war das beste Ergebnis ein neunter Platz... nachdem wir in der letzten Saison Fahrer UND Teamtitel gewonnen hatten. Vielleicht ist ja jetzt der Knoten geplatzt und in Monza machen wir dort weiter...

Das alles war dann auch als Bewegt-Bild zu sehen, kommentiert von Roland Niemann und steht auch jetzt noch zum nach schauen bei Youtube zur Verfügung.

Daraus ergibt sich eine starke Tendenz, dass jetzt nach etwas mehr als ein Drittel der aktuellen Saison der Kampf um die Meisterschaft wohl unter vier von fünfzehn eingetragenen Teams entschieden werden wird – da aber VorteX-Motorsports nicht in dieser Tendenz zu finden ist, warten wir erst noch mal ab... wir haben vor noch mitzumischen....
Der nächste Schritt für eventuell neue Spekulationen wird am 27.Mai gemacht. Dann nämlich befindet sich die nächste Start/Ziellinie im königlichen Park von Monza ! Also, unser Fernsehkoch Roland Niemann wird wieder zur Stelle sein und zu Bruschetta, Pasta, Pizza und Antipasti die jeweiligen Kommentare an alle interessierten senden. Zu sehen bei : click here

Auch für den dann sechsten Lauf wünscht die SRC allen Beteiligten und Interessierten viel Spass !
euer VorteX-Motorsports Team (S.B.)
 

11. April 2018 | Silverstone - Großbritannien

„ after eight on hangar-strait“ ...

so oder so ähnlich könnte er lauten, der Titel zur Tour von Abbey, Farm, Arena über Brooklands, Luffield, Woodcote. Vorbei an Maggots und Becketts, dann über die Hangar-Straight zurück an Stowe und Vale vorbei, zum Augangsort ... denn das ist die Route, die die Organisatoren für den kommenden vierten Lauf der SRC-GTM 2018 zusammengestellt und gebucht haben. Das Buchungsziel liegt in Großbritannien und heißt : Silverstone !
Eigentlich ist es erst der dritte Lauf, denn nach Sao Paulo und Bathurst, welche nicht gerade mit viel Erfolg gekrönt waren für uns, waren wir in Zuhai. Unter Bedingungen, wo man den sprichwörtlichen Hund nicht vor die Tür jagt, schwammen wir dem Ziel entgegen. Null Grip, null Sicht, aber einer behielt den Durchblick : Daniel Schmidt.. er holte sich nach einer grandiosen Fahrt mit seinem Bentley den Sieg. Leider konnte das Rennen aber wegen eines Fehlers der Zeitmessung dann aber nicht gewertet werden...Shit Happens

Zurück nach Silverstone. Auf dieser traditionsreichen Strecke geht am kommenden Sonntag das Teilnehmerfeld der aktuellen Serie zur SRC-GT-Masters an den Start. Momentan sind die teilnehmenden Teams mit Test- und Einstellfahrten auf dem Rennkurs beschäftigt. Dabei werden die Fahrer von den momentan vorherrschenden Wetterbedingungen in Form von „Regen“ stark gefordert, ein SetUp auf die Achsen ihrer Boliden zu schrauben, welches nicht nur im Regen sondern auch bei wechselnden bzw. trockenen Bedingungen funktioniert.
Dies alles sollte bis Sonntagabend um 19:30 Uhr erledigt sein, denn dann gibt die Startampel die 15 minütige Qualifikationssession frei. Richtig los geht es dann wie immer um 20:00 Uhr mit der Einführungsrunde zum Hauptrennen. Derdann folgende stehende Start sollte der Auftakt zu einem hoffentlich spannendem und actionreichen Rennen sein, so wie es die Fahrer und auch Zuschauer der Serie kennen.

Wie gewohnt beginnt der LiveStream zur Serie mit Beginn der Qualifikation und endet mit den Siegerinterviews nach dem Rennen. Wie immer professionell kommentiert, interviewt und in Szene gesetzt von Roland Niemann.

hier ist der Link: click here
oder dieser geht auch : click here

euer VorteX-Motorsports Team (S.B.)
 

24. Februar 2018 | Sao Paulo - Brasilien

Heisser Tanz...

in Brasilien. Am vorvergangenen Sonntagabend war es soweit, der Start in die aktuelle Saison der GTM2018 unter der Aegiede der SRC hat ihren ersten Lauf zur Meisterschaft hinter sich gebracht.
Aus vierzehn eingeschriebenen Teams und momentan sechsunddreißig Piloten ist hier ein spitzen Fahrerfeld am Start. Ausdrücklich herzlich begrüßt die SRC die, zu dieser Saison neu hinzugekommenen Teams von Allstar-Racing, MRS-Racing und Drace-Motorsport an dieser Stelle nochmals und wünscht allen Teilnehmern eine tolle, spannende Saison !
Mit Beginn der Qualifikationssession bzw. an deren Ende war klar : Neue Besen kehren gut...denn die Plätze eins bis fünf gingen ausnahmslos in die Reihen der „neuen“ Teams – Glückwunsch!

Pünktlich um 20 Uhr erloschen dann die Startampeln in SaoPaulo und gaben damit den Start frei, zum ersten Saisonrennen in dem es mit Höhen und Tiefen zur Sache gehen sollte. Schon auf der Startgeraden kam es zu kleineren Nicklichkeiten und die Quittung war in der ersten Kurve nachzulesen. Dort standen durch Dreher verusachte Platzverluste und ein Totalausfall auf der Rechnung.
Im weiteren Verlauf des Rennens waren aber auch wieder viele spannende Zweikämpfe zu beobachten, die im zur Serie gehörigen Live-Stream wieder toll in Szene gesetzt wurden. Der Dank hierfür geht wieder an unseren Moderator Roland Niemann. Einige dieser Zweikämpfe gerieten aber auch über das Mass der Dinge hinaus und verleiteten einige Fahrer zu Manövern, die die Serie bisher so nicht kannte.
Es wurde des öfteren Lack ausgetauscht und Blech verbeult, was die Karosse hergab. Im Laufe des Rennens schied dann leider auch der Polesetter mit DNF aus dem Rennen aus. Obwohl das Rennen bei besten Wetterbedingungen gestartet wurde und doch die meisten im Fahrerfeld versuchten gut gelaunt und fair ihre Runden und Zweikämpfe zu führen, verfinsterten sich bei einigen Piloten dann wohl doch die Visiere ihrer Helme und der Höhepunkt gipfelte in einer sehr unschönen Szene, bei der einer der Piloten seine Nerven nicht mehr im Griff hatte und es sah so aus, als würde er sein Fahrzeug als Werkzeug einsetzen um einen anderen Piloten aus dem Rennen zu nehmen.
Diese Situation sorgte naturgemäß dafür, dass das eigentliche Renngeschehen etwas in den Hintergrund rückte und sich die Spielfläche ins Forum verlagerte. Dort entwickelte sich eine zurecht harte und offene Diskussion über diese Szene und den Protagonisten und was zu tun sei. Aber auch das war nur eine Szene von vielen, denn das Rennen war ansonsten sehr sehenswert. Das es am Ende des Rennens überigens noch anfing zu regnen und sich damit noch einmal Chancen in Sachen Reifenstrategie ergaben ging im Trubel der Ereignisse fast unter. Nicht untergehen sollten aber die Glückwünsche ans Podium - Auf Platz 1 : Gerhard Lindauer , Platz 2 : Karol Poniatowski und Platz 3 :Nick Westphal _ Herzlichen Glückwunsch !

In der Hoffnung das alle das Geschehene abgearbeitet haben und abhaken können, geht es schon Richtung Australien, wo auf der „kleinen australischen Nordschleife„ am Mount Panorama der Name BATHURST für schnelle Kurven, enge langsame Kurven, endlose Geraden und eine gaaanz schmale Fahrbahn steht.
Das wird der zweite Lauf der Serie auf einer Strecke, bei dem jeder Klick im SetUp richtig Zeit gibt oder auch nimmt … und Nerven, Nerven muss man hier haben...

Alles zu Beobachten am Sonntag , den 4.März 2018 !!! Ab 19:30 mit Beginn zur Qualifikation zu Lauf Nr.2 – Bathurst

hier ist der Link: click here
oder dieser geht auch : click here

euer VorteX-Motorsports Team (S.B.)
 
Weitere Beiträge...

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 45

Sponsoren
Wer ist Online
Wir haben 23 Gäste online
Website Statistik
mod_vvisit_counterHeute:100
mod_vvisit_counterGestern:336
mod_vvisit_counterDiese Woche:2133
mod_vvisit_counterLetzte Woche:2452
mod_vvisit_counterDiesen Monat:5681
mod_vvisit_counterLetzten Monat:8654
mod_vvisit_counterGesamt:575034

Datum: 16.02.2019 06:27
Facebook Likebox